star citizen

Star Citizen – 120 Millionen US-Dollar-Marke geknackt

Das Weltraumspiel Star Citizen ist mit Abstand das erfolgreichste Crowdfunding-Spiel der Welt. Der Entwickler Cloud Imperium Games hat bereits satte 120 Millionen US-Dollar an Spenden erhalten.

Als Chris Roberts, der Schöpfer von Wing Commander und Freelancer, 2012 mit seinem Projekt Star Citizen an die Öffentlichkeit trat, war noch nicht ganz abzusehen, was für ein Phänomen das Science-Fiction-Spiel werden würde. In kürzester Zeit nach dem Start der Crowdfunding-Kampagne wurde nicht nur das Mindestziel von 2 Millionen US-Dollar erreicht, auch alle Stretchgoals wurden geknackt. Über die Monate hinweg entwickelte sich Star Citizen zum erfolgreichsten Crowdfunding-Spiel der Welt.

Heute befindet sich die Gesamtsumme der Spenden im neunstelligen Bereich. Jüngst wurde ein neuer Meilenstein erreicht: Mehr als 120 Millionen US-Dollar kamen mittlerweile zusammen. Dabei unterstützen fast 1,5 Millionen Menschen mit ihrem Geld die Entwicklung des ambitionierten Weltraumspiels. Die Präsentation von Star Citizen auf der gamescom in Köln vergangene Woche dürfte auch nochmal einen ordentlichen Teil dazu beigetragen haben, dass sich noch weitere Leute dazu berufen fühlten, für Chris Roberts und sein Studio Cloud Imperium Games ihr Portemonnaie zu öffnen. Auf der Messe stellten die Entwickler die neue Alpha 3.0 vor und zeigten erstmals eine komplette Story-Mission samt Landung und Start auf einem Planeten. Die neuen Features sollen noch dieses Jahr in die Vorabversion von Star Citizen integriert werden.

Share this post

No comments

Add yours